Tag Archives: Wismar

Ostseeticket der Deutschen Bahn: Mit dem Zug ans Meer

Die Ostsee ist zu jeder Jahreszeit ein lohnenswertes Ziel, allerdings kann die Anreise schon einmal zu einer Herausforderung werden. Mit dem Ostseeticket der Deutschen Bahn kommt man deutlich entspannter ans Meer und bei einem Mitfahrer lässt sich schon ein wenig Geld sparen. Das Ostseeband Binz, Warnemünde, Sassnitz auf Rügen, die Hansestadt Stralsund oder Peenemünde/Swinoujscie stehen unter anderem zur Auswahl.

Ostseeküste

Ostseeküste

Einmal ans Meer und wieder richtig durchatmen. Die frische Brise, das Rauschen der Wellen und vor allem die frische Luft lassen den Alltag schnell vergessen. Kaum verwunderlich, dass sich die Ostsee eigentlich zu jeder Jahreszeit einer großen Beliebtheit erfreut. Gerade die Berliner oder Brandenburger gönnen sich am Wochenende eine kleine Auszeit im Norden. Doch die Anreise mit dem eigenen PKW kann mitunter sehr anstrengend sein, dabei steht dank dem Ostseeticket der Deutschen Bahn eine lohnenswerte Alternative zur Verfügung. Sollte dies günstig genug sein, gibt es immer wieder zahlreiche Sparangebote der Bahn.



DB Ostseeticket: Mit dem Zug ans Meer

Das Ostseeticket kann vor allem von Berlin und Brandenburg effektiv genutzt werden. Lohnende Ziele gibt es allemal, denn bei der Buchung stehen den Reisenden folgende Ziel-Bahnhöfe zur Verfügung. Das Ostseeband Binz, Warnemünde, Sassnitz auf Rügen, die Hansestadt Stralsund, Bad Doberan, Barth, Bergen auf Rügen, Greifswald, Lauterbach Mole, Lauterbach (Rügen), Ostseeheilbad Graal-Müritz, Putbus, Ribnitz-Damgarten West, Rostock, Wismar, Züssow und Peenemünde/Swinoujscie.

Die Abfahrt aus Berlin und Brandenburg kann auch vielseitig gestaltet werden: Angermünde, Berlin, Berlin-Hohenschönhausen, Berlin-Karlshorst, Berlin-Lichtenberg, Berlin-Lichterfelde Ost, Berlin Schönefeld Flughafen, Berlin-Spandau, Berlin Wannsee, Bernau (b Bln), Eberswalde, Falkensee, Fürstenberg (Havel), Gransee, Hennigsdorf (Berlin), Nauen, Neustadt (Dosse), Oranienburg, Potsdam, Potsdam Medienstadt Babelsberg, Potsdam-Rehbrücke, Prenzlau, Wittenberge.

Ostseeticket Preis: Mitfahrer sparen zusätzlich

Das Ostseeticket in der 2. Klasse kostet 49 Euro, in der 1. Klasse 69 Euro. Mitfahrer können in diesem Zusammenhang richtig sparen, denn sie zahlen in der 2. Klasse 39 Euro und in der 1. Klasse 59 Euro (Stand August 2017)

Schwedenfest in Wismar 2018: Stadtfest mit zahlreichen Highlights

Eines der schönsten Events an der Ostseeküste ist das Schwedenfest in Wismar (16. August – 19. August 2018). Im vergangenen Jahr konnte sich die Hansestadt über 120.000 Gäste freuen, die sich an den zahlreichen Höhepunkten erfreuen konnten. Das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm mit der „NDR Sommertour“ sorgt ebenso für gute Laune wie der Jahrmarkt, das Feuerwerk und der Schwedenlauf.

SchwedenfestEin Besuch in Wismar ist eigentlich immer empfehlenswert, aber im August wartet in der idyllischen Hansestadt ein wirklich Highlight auf die Gäste – das Schwedenfest! Wie kaum ein anderes Event in der Region zieht es so viele Besucher in Bann, die gemeinsam mit der Stadt an die 155 Jahre währende Zeit unter schwedischer Flagge erinnern wollen. Ausgehend vom Zentrum der Altstadt bis zum Alten Hafen wird auch 2018 für beste Unterhaltung gesorgt.

Schwedenfest in Wismar 2010

Am Wochenende zwischen dem 20. und 22. August wird das jährliche Schwedenfest in Wismar veranstaltet. In Gedenken an die 155 Jahr dauernde Zugehörigkeit zu Schweden, finden unterschiedlich Veranstaltungen und Feierlichkeiten statt.

Schwedenfest in Wismar flickr @gnibert00

Schwedenfest in Wismar flickr @gnibert00

Das Ende des Dreißigjährigen Krieges sollte eine einschneidende Veränderung für die Hansestadt Wismar mit sich bringen. Im Rahmen des Westfälischen Friedens (1648) wurde Wismar ebenso wie die Insel Poel der schwedischen Krone unterstellt. Diese Epoche sollte bis zum Jahr 1803 dauern und das Gesicht der Stadt entscheidend prägen, schließlich bauten die Schweden die Hansestadt zu einer der stärksten Seefestungen Europas aus.

Schweden in Wismar

Selbst heute finden sich überall noch Anzeichen und „Überreste“ der Schwedenzeit. Die legendären „Schwedenköpfe“ stehen wie damals wieder an der Hafeneinfahrt und haben sich als Wahrzeichen der Stadt etabliert. Unmittelbar am Markt ist noch eines der ältesten Bürgerhäuser aus dieser Zeit erhalten geblieben, das bis heute den Namen „Alter Schwede“ trägt. Der Schweden-Stein aus dem Jahr 1903 mit den Wappen von Wismar, Schwedens und Mecklenburg erinnert ebenfalls an die so prägende Zeit für die Hansestadt.

Schwedenfest in Wismar 2010

Das Schwedenfest von Wismar wird eigens zum Gedenken an jene Zeit jedes Jahr veranstaltet. Die Innenstadt verwandelt sich für ein Wochenende in ein Heerlager und Veranstaltungsort, wo man Wunderbares und Faszinierendes aus dieser Zeit erfährt.