Nord-Ostsee-Bahn: Strecken für Schleswig-Holstein

Im westlichen Raum der Ostsee in Schleswig-Holstein hat man eigens zur Touristenförderung die Nord-Ostsee-Bahn ins Leben gerufen, die ganz unterschiedliche Linie bedient und mittlerweile zu einer interessanten Alternative geworden ist.

St. Peter-Ording flickr (c) optische taeuschung CC-Lizenz

St. Peter-Ording flickr (c) optische taeuschung CC-Lizenz

Schleswig-Holstein ist ein Bundesland voller unterschiedlicher Facetten. Viele Reisenden wissen vor allem zu schätzen, dass man nur wenige Fahrkilometer in Kauf nehmen muss, um jeweils an die Ostsee beziehungsweise Nordsee zu gelangen. Die beiden beliebten Urlaubsziele mit wunderschönen Stränden und charmanten Städte kann man nun mittels der Nord-Ostsee-Bahn erheblich besser für sich entdecken.

Nord-Ostsee-Bahn: Strecken für Schleswig-Holstein

Auf folgenden Strecken kann man Schleswig-Holstein perfekt entdecken und auf den verschiedenen Stationen halt machen:

  • Hamburg-Altona – Westerland
  • Niebüll – Tondern
  • Kiel – Husum
  • Husum – Bad St. Peter-Ording
  • Kiel – Eckernförde

Jede Stadt und jeder Ort hat ganz unterschiedliche Aspekte zu bieten. Eine Weltstadt wie Hamburg mit unzähligen Sehenswürdigkeiten ist ebenso lohnenswert wie ein paar Tage Erholung in Bad St. Peter-Ording. Die Mischung macht es eben und so kann einen Abend in einem der zahlreichen Hotels in Hamburg übernachten und schon am nächsten Tag in Westerland am Strand liegen. Dank der Nord-Ostsee-Bahn ist dies problemlos möglich und eigentlich perfekt für eine unbeschwerte Sommerzeit.

Alle Infos zu den Preisen und den Tarifen findet ihr auf der Homepage des Unternehmens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.