Monthly Archives: April 2011

Kamminke: Ferienwohnung auf Usedom

Die Ostseeküste ist aufgrund der steigenden Besucherzahlen mit allerhand modernen Hotels und Einrichtungen versehen, so dass mancherorts das Flair ein wenig verloren gegangen ist. Dieses kann man noch in Kamminke auf Usedom erleben, wo eine Ferienwohnung in einem reetgedeckten Haus noch richtige Urlaubsstimmung verbreitet.

Reetdack an der Ostsee flickr @ elbfoto

Reetdack an der Ostsee flickr @ elbfoto

Auch wenn die Ostseebäder in Ahlbeck oder in Heringsdorf populärer sind, gibt es kleine Orte auf der Insel Usedom, deren Besuch in vielerlei Hinsicht lohnt. Besonders wenn man großen Wert auf Ruhe und richtiges Ostsee-Flair hat, sollte man unbedingt einmal Kamminke besuchen.

Darß Camping: Campingplätze in Zingst, Prerow und Barth

Die Ostseeküste ist nicht erst seit heute ein beliebter Urlaubsort geworden, wo man beim Camping eine wunderbare Zeit verbringen kann. Wer sich für diese Form des Reisens begeistern kann, wird auf den Campingplätzen in Zingst, Prerow und Barth hervorragende Bedingungen finden.

Darß Camping Campingplätze in Zingst Prerow und Barth flickr @Mispahn

Darß Camping Campingplätze in Zingst Prerow und Barth flickr @Mispahn

Wenn sich man sich für eine Ostsee Reise entscheidet, dann muss es nicht immer gleich ein Hotel und eine Ferienwohnung sein, sondern man kann den Urlaub auch beim Camping in einer wunderbaren Umgebung genießen. Die Bedingungen auf dem Darß und seiner Umgebung sind dafür geradezu geschaffen.

Sandskulpturen-Festival 2011 auf Rügen

Die Ostseeinsel Rügen ist nicht nur aufgrund der schönen Landschaft und der Strände so beliebt bei den Urlaubern. Auch das umfangreiche Kulturprogramm sorgt für einen regen Besucherstrom, der sich dank des Sandskulpturen-Festival 2011 auf Rügen sicherlich noch weiter erhöhen wird.

Sandskulpturen flickr @Kecko

Sandskulpturen flickr @Kecko

Bereits im vergangenen Jahr war das Sandskulpturen-Festival ein voller Erfolg gewesen. Rund 200.000 Besucher hatten sich die Skulpturen zum Thema „Störtebeker“ angeschaut, was die Verantwortlichen dazu veranlasst hat auch in diesem Jahr wieder das Festival ins Leben zu rufen.